logo

Abnehmernetzwerk

WIEDERVERWENDUNG – RECYCLING – WIEDERVERWERTUNG

› Im Secondhandbereich sind die wichtigsten Partner:

     •  „SERVICE MOBILIER“ mit dem Geschäft „3R“ in Herbestahl (vor allem Möbel und Handerwerkabteilung)

     •  „LES PETITS RIENS“ mit ihrem Geschäft in Dison (vor allem Möbel)

     •  „CARITAS GRUPPE SANKT VITH“ (vor allem Möbel)

Weitere Abnehmer im Bereich der Wiederverwendung sind soziale Initiativen wie das ROTE KREUZ, TELE-SERVICE aus Herve, LA BULL’ DINGUE aus Welkenraedt oder das HAUS CARDIJN aus Eupen. Auch kommen gelegentlich Künstler zum Sortierzentrum – wie z.B. Frau Melanie KOHLENBERG aus Raeren (http://www.out-of-norm.de) - um das eine oder andere Objekt aufzuarbeiten.

Die eingesammelten Objekte werden all diesen Partner kostenlos durch RCYCL zur Verfügung gestellt. Insgesamt gehen rund 75 bis 100 Tonnen pro Jahr (3% der Gesamttonnage) in den Bereich der Wiederverwendung. Allerdings liegt das Potential bei rund 2.700 Tonnen eingesammelter Sperrgüter weitaus höher, da immer noch viele gute erhaltende Objekte keinen Abnehmer finden und zerlegt werden müssen. Aus diesem Grunde und angesichts der hohen Gesamttonnagen geht ein Großteil der einzelnen Materien der Sperrgüter letztendlich an Abnehmer aus dem Recyclingbereich.

› Im Recycling- und Wiederverwertungsbereich findet man folgende Materialien und Partnerfirmen wieder:

     •   Holz (hauptsächlich Kategorie B) – Möbelreste: rund 1.150 Tonnen pro Jahr (+/- 45% der Gesamttonnage)
         Abnehmer: SITA-RECYWOOD-CORVERS
         Recycling und thermische Wiederverwertung

     •   Restmüll: 400-500 Tonnen pro Jahr (zwischen 15 % und 20 % Gesamttonnage)
         Abnehmer: die Interkommunale INTRADEL (Herstal)
         Müllverbrennung mit thermischer Wiederverwertung

     •   Elektroschrott: rund 500 Tonnen pro Jahr (rund 20 % der Gesamttonnage)
         (125 Tonnen und 4,25% ohne den Anteil der RECUPEL-Partnerfirmen)
         Abnehmer: RECUPEL
         Materialrecycling

     •   Metallschrott: rund 125 Tonnen pro Jahr (+/- 4,25 % der Gesamttonnage)
         Abnehmer: GEORGE-DERICHEBOURG
         Materialrecycling

     •  Hartplastik: rund 60 Tonnen pro Jahr (+/- 2,50 % der Gesamttonnage)
         Abnehmer: DREKOPF  –  SOS-PLASTIQUES (Ensival)
         Materialrecycling

     •   Reifen: rund 45 Tonnen pro Jahr (+/- 2,25 % der Gesamttonnage)
         (10 Tonnen und 0,50% ohne den Anteil der RECYTYRE-Partnerfirmen)
         Abnehmer: PVP Triptis GmbH (Triptis - D) - Partner RECYTYRE
         Materialrecycling

     •   Schaumstoffe: rund 45 Tonnen pro Jahr (+/- 2,25 % der Gesamttonnage)
         Abnehmer: : ASBESTOS D&E (Wesel – D)
         Materialrecycling

     •   Andere Materialien: rund 125 Tonnen pro Jahr (+/- 4,25 % der Gesamttonnage):
         Karton-Papier, Bauschutt, Holzpaletten, Metalle, Styropor, Plastikfolien, …