logo

Abholdienst

Zur Absprache eines Abholtermins und für alle Auskünfte ist die Telefonzentrale unter 087/55.48.78 von Montag bis Freitag jeweils von 8.00–12.00 & 12.30-16.00 besetzt.

GEMEINDEN - HAUSHALTE

Die Haushalte der meisten unserer Partnergemeinden haben die Möglichkeit, einen kostenlosen und ganzjährigen Sperrgut-Abholdienst in Anspruch zu nehmen. Derzeit arbeitet RCYCL mit folgenden 14 Gemeinden (über 175.000 Einwohner) zusammen:

•  Aubel (4.138 Einwohner): Vertrag - kostenloser Dienst / unbegrenzt
•  Baelen (4.312 Einwohner): Vertrag - kostenloser Dienst / unbegrenzt
•  Dison (15.142 Einwohner): Ausschreibung - kostenloser Dienst / unbegrenzt
•  Eupen (18.949 Einwohner): Ausschreibung - kostenloser Dienst / unbegrenzt
•  Jalhay (8.394 Einwohner): Vertrag - kostenloser Dienst / unbegrenzt
•  Kelmis (10.874 Einwohner): Vertrag - alle 2 Monate kostenloser Dienst / max. 60 Tonnen insgesamt
•  Limbourg (5.776 Einwohner): Vertrag - kostenloser Dienst / unbegrenzt
•  Lontzen (5.516 Einwohner): Vertrag - Kostenbeteiligung von 25 € pro Anfahrt / max. 2 M³ pro Haushalt
•  Plombières (9.907 Einwohner): Vertrag - kostenloser Dienst / unbegrenzt
•  Raeren (10.618 Einwohner): Vertrag - kostenloser Dienst / unbegrenzt
•  Theux (11.992 Einwohner): Ausschreibung - kostenloser Dienst / max.16 M³ pro Haushalt
•  Thimister-Clermont (5.496 Einwohner): Ausschreibung - 2 „Von-Haus-zu-Haus“ Sammlungen
•  Verviers (55.936 Einwohner): Ausschreibung - kostenloser Dienst / max. 6 M³ pro Haushalt
•  Welkenraedt (9.703 Einwohner): Vertrag – Kostenbeteiligung der Haushalte von 5 € pro 100 kg

(Einwohnerzahlen am 1. Januar 2012)

Im Rahmen dieser Verträge werden in der Regel folgende Güter eingesammelt:

•  Möbel
•  Elektrogeräte
•  Haushalts- und Freizeitartikel
•  Babyartikel und Spielzeug
•  Kleider
•  Werkzeug und Handwerkmaterial
•  Sanitär- und Heizungsobjekte
•  Reifen (maximal 4 Reifen pro Haushalt)
• 

Oft wird als Definition für Sperrgüter aufgeführt: „Alles was sich im und ums Haus befindet und nicht befestigt ist“.
Zwischen den einzelnen Gemeinden bestehen allerdings auch kleinere Unterschiede bei den Vorgaben was der Abholdienst von RCYCL mitnehmen sollte.

Die Bürger können wochentags im Sperrgutsortierzentrum anrufen und erhalten einen Termin für ihren Sperrmüll in den folgenden Tagen. Derzeit verfügt RCYCL über 4 LKWs (1x 3,5T und 3x 7,5T), um den Abholdienst zu gewährleisten.

Die Vorteile des Abholdienstes gegenüber den klassischen von „Haus-zu-Haus“ Sperrmüllaktionen liegen bei der einfachen Kontrolle der Sperrgüter („Befinden sich keine anderen Müllsorten im Sperrmüll?“), in der Vermeidung riesiger Müllbergen an den wenigen Sammeltagen in einer Gemeinde (meist jährlich oder per Quartal) und der Abschaffung des „Sperrmülltourismus“ (Bewohner anderer Gemeinden fuhren ihre Abfälle an den Sammeltagen in die umliegenden Ortschaften). Außerdem hilft der direkte telefonische Kontakt, die Bürger besser über die verschiedenen Aspekte und Möglichkeiten im Abfallbereich in ihren Gemeinden zu informieren.

FIRMEN

RCYCL bietet den regionalen Firmen, Geschäften und Institutionen einen flexiblen Abholdienst für Sperrgüter, verschiedene Verpackungsmaterialien und gegebenenfalls andere Abfälle an und versucht dabei bestmöglich auf die spezifischen Wünsche des Kunden einzugehen. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit RECUPEL sammelt RCYCL Elektroschrott kostenlos ein. Dasselbe gilt für Garagen die Autoreifen abgeben möchten, da RCYCL durch RECYTYRE als Partner anerkannt ist. Selbstverständlich sammelt unsere VoG auch Metalle ein.

Büroöffnungszeiten RCYCL:

Montag bis Donnerstag: von 8.00 bis 12.00 und von 12.30 bis 16.00
Freitag: von 8.00 bis 12.00 (Telefonzentrale bis 16.00)